Grußworte des Bürgermeisters

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Ortsgemeinde Mengerschied.

Ich begrüße Sie herzlich und freue mich, dass unsere schöne Gemeinde Ihr Interesse geweckt hat.

Sie finden Mengerschied in landschaftlich reizvoller Lage, am nördlichen Rand des Soonwald, ca. 10 km entfernt von der Kreisstadt Simmern.

Unser schönes Gemeindehaus und der neue Dorfplatz bilden mit der Kirche und einem Historischen Gebäude aus „Feldbrandziegeln“ die Ortsmitte ab. Eine Kindertagesstätte, diverse Vereine und Gaststätten, ein Bäcker und der weitläufige Spielplatz bieten für junge Familien einen naturnahen Lebensmittelpunkt mit vielen Annehmlichkeiten. Erleben Sie eine Ortschaft umgeben von Wäldern, Wiesen und kleinen Bächen.

Weitläufige Feld-, Wald- und Wiesenwege und eine „Traumschleife“ laden zu herrlichen Wanderungen oder Spaziergängen ein. Der „Schinderhannes“ Radweg und weitere überregionale Radwege bringen Ihnen beim Radeln die Region näher.  Ausflugziele am Mittelrhein, Mosel und Nahe sind von uns aus schnell erreichbar, ebenso wie die Städte Mainz, Trier und Koblenz.

Ich freue mich, wenn Sie dieser virtuelle Rundgang auf unserer Homepage neugierig auf einen Besuch in Mengerschied macht.

Herzliche Grüße

Carsten Halm

 

 

 

 

 

Aktuelle Meldungen

Am kommenden Sonntag den 26.09.2021 ist das Wahllokal im Gemeindehaus von 8.00Uhr bis 18.00Uhr für Sie geöffnet.

Das Wahllokal ist Barrierefrei. Es gelten die aktuellen Covid19 Regeln.

 

Mengerschied als neuer Knotenpunkt für die Schinderhannes – Glan – tour

Mengerschied ist seit einigen Tagen neuer Verbindungspunkt zwischen dem Schinderhannes Radweg und den Tälern von Nahe und Glan. Der Weg ist seit kurzem ausgeschildert und lädt jung und alt ein, die wundervollen Ausblicke und Augenblicke im Soonwald zu genießen. Näher informieren können Sie sich an der Infotafel in der Bahnhofstraße.

Nach der Dachreinigung an der Leichenhalle durch unseren Gemeindemitarbeiter Jürgen Schwan und der Hilfe durch Horst Zschieschang erscheint diese wieder viel freundlicher.

Dies ist ein erster Schritt, dem im Herbst noch weitere Arbeiten folgen werden.